1. Nalco Water Home
  2. Indischer Stahlhersteller erreicht einzigartige Wassereinsparungen

INDISCHER STAHLHERSTELLER ERREICHT EINZIGARTIGE WASSEREINSPARUNGEN

waterdropicon

EINBLICK

Die indische Bevölkerung hat einen Anteil von 16 Prozent an der Weltbevölkerung, allerdings stehen dem Land nur 4 Prozent des weltweiten Wassers zur Verfügung. Indien ist außerdem einer der größten Stahlhersteller weltweit. Diese Industrie ist enorm abhängig vom Wasser. Obwohl ein großer Anteil dieses Wassers recycelt wird, wies die indische Stahlindustrie alleine im Jahr 2017 mit 118 Milliarden Gallonen Wasser einen enorm hohen Wasserverbrauch auf.

Einer der größten Stahlhersteller Indiens arbeitet intensiv daran, dies zu ändern. Das Unternehmen konnte seinen Wasserverbrauch in sechs Jahren um 2,3 Milliarden Gallonen senken. Dies entspricht der Menge an Wasser, die über 7,9 Millionen Menschen in einem Jahr trinken. Dies sind mehr Menschen als die Bevölkerung der Städte Kalkutta und Pune zusammen.
ecolabservicetruckicon

INNOVATION

Das Unternehmen erreichte diese besonderen Wassereinsparungen einerseits durch das einzigartige Engagement seines Führungsteams und andererseits durch seine Partnerschaft mit Ecolab.

Das Unternehmen konnte dank eines von Ecolab bereitgestellten, intelligenten Wassermanagements, digitaler Technologien wie 3D TRASAR™ und einzigartiger Services des Betriebsmanagements seinen Einsatz von Kühlwasser an einem Standort mit Wasserknappheit optimieren. Ablagerungen und Verschmutzungen im Kühlwasser machten es sehr schwierig, ohne einen enorm hohen Wasserverbrauch eine höhere Rezirkulationsrate im Kühlsystem zu erreichen. Dieses Problem konnte mittels der Echtzeit-Überwachung und -Kontrolle der Technologie 3D TRASAR gelöst werden, die Schwankungen der Wasserqualität identifiziert und behebt und somit den Bedarf an Frischwasser erheblich senkt. Diese Maßnahmen haben ebenfalls enorme Kosten- und Energieeinsparungen ermöglicht.

Doch dies war erst der Anfang. Es wird davon ausgegangen, dass die digitalen Technologien von Ecolab zu sogar noch größeren Einsparungen an Frischwasser führen, indem die Wasserqualität ebenfalls in den anderen Kreisläufen des Werks überwacht und kontrolliert wird. Darüber hinaus wurde der Wasserverbrauch in ein Online-Dashboard aufgenommen. Dies war eine bedeutende Maßnahme, die das Unternehmen dabei unterstützt, auf einer besser informierten Grundlage Entscheidungen zu treffen und sein sehr engagiertes Ziel der Abwasserfreiheit zu erreichen.
Alle Artikel ansehen