1. Startseite
  2. Unterstützung einer norwegischen Molkerei, die Produktion vollständig aufrechtzuerhalten

Wie wir eine norwegische Molkerei dabei unterstützt haben, die Produktion vollständig aufrechtzuerhalten – und Kosten einzusparen

TINE milk package

Die Situation

Während des COVID-19-Lockdowns haben wir viel Zeit und Energie investiert, um die Nachfrage von Kunden und die Möglichkeiten der Lieferung von Produkten zu prüfen. Gleichzeitig haben unsere Teams allerdings auch den besonderen Nutzen erkannt und wertgeschätzt, den Lösungen wie die Technologie 3D TRASAR™ bieten, wenn eine Tätigkeit am Standort unserer Kunden nicht möglich ist.

TINE SA ist mit 11.400 Mitgliedseigentümern und 9.000 zugehörigen Bauernhöfen der größte norwegische Hersteller, Lieferant und Exporteur von Molkereiprodukten.

Unsere Technologie 3D TRASAR™ für CIP hat es dem für den Geschäftsbereich Lebensmittel- und Getränkeindustrie in Norwegen zuständigen Team von Ecolab ermöglicht, dem Molkereibetrieb von TINE SA in Byrkjelo aus der Ferne zu Kosteneinsparungen zu verhelfen und, ein noch bedeutenderer Vorteil, einen in Zusammenhang mit Abwasserproblemen stehenden Produktionsausfall zu verhindern.

Account Manager Morten Løvstad und Business Development Manager Terje Nygard hatten diesen Ecolab-Kunden vor der Pandemie bereits mehrfach besucht. Immer wenn ein Problem auftrat und sie aufgrund von Beschränkungen nicht dorthin reisen konnten, waren die beiden in der Lage, das Problem dank der Technologie 3D TRASAR™ aus der Ferne zu identifizieren und zu beheben.


„Es ist enorm wichtig, dass wir bei Ecolab in Zeiten wie diesen in der Lage sind, uns den Gegebenheiten anzupassen und unseren Kunden unsere gewohnte, hohe Qualität und unseren besonderen Kundendienst zu bieten. Es ist sehr positiv, dass der Teamgeist und die Motivation in diesen Zeiten sehr hoch war und immer noch ist.“


Birger Fagernes

District Manager F&B Norway, Ecolab

Wastewater treatment plant

Die Herausforderung

Der Kunde hatte an diesem Standort in seiner Anlage zur Abwasseraufbereitung große Probleme mit Blähschlamm. Dadurch bestand das Risiko eines durch lokale Behörden bedingten Produktionsausfalls, da sich dem Kunden bei der Schlammbehandlung große technische Herausforderungen stellten.

Plant control room

Die Lösung

Unser Kunde und wir bei Ecolab waren dank unserer Technologie 3D TRASAR™ für CIP und unseres System Assurance Center in der Lage, Waschungen aus der Ferne zu überwachen und zu analysieren und so für eine bessere Konformität zu sorgen.

  1. Mithilfe der CIP-Bibliothek und -Zusammenfassung zur Analyse von Waschungen wurden durch unsere CIP-Experten von Ecolab Besonderheiten identifiziert. Die Zusammenfassung wurde außerdem zur Analyse der Trübung und Leitfähigkeit der Abflüsse der verschiedenen CIP-Linien genutzt.
  2. Unsere Experten bei Ecolab identifizierten das Problem der speziellen Waschungen und die Ursache der Besonderheit. In diesem Fall bestand die Ursache in einem Produktverlust bei der Spülung, außerdem kam es zu anderen Problemen während der Waschungen.
  3. Der Production Manager am Standort von TINE SA und sein Online-Team konnten sofort Korrekturmaßnahmen einleiten.
Female plant worker on stairs

Die Ergebnisse

Durch unsere Unterstützung war Folgendes am Standort von TINE SA in Byrkjelo möglich:

  • Vollständige Aufrechterhaltung der Produktion in der COVID-19-Krise
  • Geringerer COD für das Abwasser, unter den Grenzwerten für die Abwasserbehandlung
  • Jährliche Einsparung von 107.000 USD durch die Reduzierung des Produktverlusts vor und während der Spülung zu Beginn der CIP-Reinigung

Zusätzlich zu den Kosteneinsparungen war der Kunde vor allem sehr dankbar für die zusätzliche Unterstützung in dieser sehr schwierigen Zeit.

„Wir bei TINE möchten uns herzlich bei Ecolab für die große Unterstützung und den besonderen Beitrag während dieses stressigen Vorfalls bedanken. Wir sind von dem Fachwissen von Ecolab im Bereich CIP, Abwasser und Entwässerung sehr begeistert“, sagte John Reidar Krøke, Production Manager bei TINE Byrkjelo.

Verwandte Erfolgsgeschichten

Besucher, die sich diesen Artikel ansahen, interessierten sich auch dafür: