1. Startseite
  2. Nachhaltigkeit
  3. Nachhaltigkeitsbericht 2018
  4. So werden wir unserer Führungsrolle gerecht
  5. Investieren, wo es darauf ankommt
JÄHRLICHE EINSPARUNG VON MILLIONEN GALLONEN WASSER

CLEARING, ILLINOIS

In unserem Werk in Clearing, Illinois, wird die größte Menge an kolloidalem Silica hergestellt. Dieses Material wird sehr vielfältig eingesetzt, unter anderem in der Nanotechnologie, LED-Beleuchtung, Smartphone-Displays und Metallen. Allerdings wird für die Herstellung von kolloidalem Silica viel Wasser benötigt. In dem Werk von Ecolab in Clearing wird gegenüber unseren anderen Einrichtungen das meiste Wasser eingesetzt – ein Viertel unseres gesamten Wasserverbrauchs.

Die Wiederverwendung von Brauchwasser ist nur eine von vielen Maßnahmen, durch die wir unseren Wasserverbrauch senken. Dadurch können wir mittlerweile bei einem geringeren Wasserverbrauch pro Tonne mehr kolloidales Silica herstellen. Darüber hinaus haben wir in dem Werk in Clearing ein System der Wasserrückgewinnung installiert, durch das das durch die Herstellung von kollodialem Silica entstehende Abwasser wiederverwendet wird. Wir erwarten, durch dieses System den Wasserverbrauch des Werks bei Vollauslastung um bis zu 20 Prozent senken zu können.

Die Einrichtung in Clearing beweist, dass ältere Werke genauso wassereffizient wie neue sein können. Im Clearing Customer Experience Center, das im Jahr 2019 eröffnet wird, werden Kunden mehr über diese Technologien erfahren.

ECOLAB ÜBERTRIFFT DANK WINDENERGIE-
ABKOMMEN SEIN ZIEL
DER REDUKTION VON CO2-EMISSIONEN

TEXAS

Ecolab hat Ende des Jahres 2018 eine virtuelle Strombezugsvereinbarung (Virtual Power Purchasing Agreement, VPPA) mit dem Hersteller erneuerbarer Energie Clearway unterzeichnet, der eine 418-Megawatt-Windfarm in Texas errichtet, die im Jahr 2020 eröffnet wird. Ecolab wird über diese Einrichtung 100 Megawatt beziehen. Dies entspricht dem Bedarf an Energie, um 27.000 Einfamilienhäuser ein Jahr lang zu versorgen.

Durch diese Vereinbarung wird voraussichtlich der gesamte Strombedarf von Ecolab in den Vereinigten Staaten gedeckt und sie wird es uns ermöglichen, unsere Treibhausgasemissionen um 25 Prozent zu senken. Dieser Wert ist mehr als doppelt so hoch wie das Ziel von Ecolab, unsere Emissionen bis zum Jahr 2020 um 10 Prozent zu senken.

REDUKTION DER WASSERZUFUHR UM
85.000 GALLONEN PRO TAG

GARYVILLE, LOUISIANA

Das Werk von Ecolab in Garyville, Louisiana, ist unsere zweitgrößte Fertigungseinrichtung und das Werk mit dem zweithöchsten Wasserverbrauch.

Die Einrichtung am Mississippi River verbraucht täglich 600.000 bis 700.000 Gallonen Wasser aus dem Strom.

In dem Werk kommen Sandfilter und eine kontinuierliche Rückstromtechnologie zum Einsatz, um das Wasser zu reinigen, bevor es im Fertigungsprozess eingesetzt und schließlich in den Mississippi River zurückgeführt wird. Die Filter stellen eine exzellente Wasserqualität sicher, allerdings wurden in der Vergangenheit ebenfalls 100 Gallonen Wasser benötigt, um es zu reinigen.

Wir nutzen die Rückstromtechnologie seit dem Jahr 2018, um den Fertigungsprozess einzuläuten. Dadurch konnten wir die Menge an zugeführtem Flusswasser täglich um 85.000 Gallonen senken.

Außerdem werden in dem Werk weniger Chemikalien eingesetzt und da die Pumpen seltener in Betrieb sind, wird Energie gespart.

100 % ERNEUERBARE
ENERGIE ERZIELEN

EUROPA
In diesem Jahr haben wir uns ein ambitioniertes Ziel für unsere Werke in Europa gesetzt: dass diese bis zum Jahr 2020 zu 100 Prozent durch erneuerbare Energiequellen versorgt werden. Mit einem Anteil von 99,4 Prozent aus erneuerbarer Energie haben wir dieses Ziel bereits beinahe erreicht.

Dies war uns durch folgende Maßnahmen möglich: Investitionen in energieeffiziente Fertigungsanlagen, Austausch von Glühbirnen durch LED-Beleuchtung, Beschaffung erneuerbarer Energie und Installation von Solarpaneelen.

Lesen Sie den Unternehmensbericht zur Nachhaltigkeit 2018, um zu erfahren, wie Ecolab seinen Kunststoffeinsatz reduziert.